Oktober 1940: geplantes «Gesetz über die Sterbehilfe bei unheilbar Kranken»

Zusammenstellung der Dokumente Moritz Nestor

Quellen veröffentlicht in: Roth, Karl Heinz (Hg.). Erfassung zur Vernichtung. Berlin 1984   «Gesetz über die Sterbehilfe bei unheilbar Kranken» [Oktober 1940] «§ 1   Wer einer unheilbaren, sich oder andere stark belästigenden oder sicher zum Tode führenden Krankheit leidet, kann auf sein ausdrückliches Verlangen mit Genehmigung eines besonders ermächtigten Arztes … Weiterlesen

Friede herrscht nicht, er muss gestiftet werden – «Die Menschenrechte leben»

Frühjahr 2019 Moritz Nestor

Zeit-Fragen erinnerte mit dem Leitartikel der Weihnachtsausgabe «Friede herrscht nicht, er muss gestiftet werden – 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte» an den siebzigsten Jahrestag der Proklamation der Allgemeinen Menschenrechte 1948. 2018 sollte nicht verstreichen, ohne jenes grossen Tages zu gedenken, wenn auch mit schwerem Herzen – und beschämt, was … Weiterlesen

Von der Aufgabe, auf der Seite des Lebens stehen – Lehren aus einem Vierteljahrhundert «neuer Euthanasie»

Moritz Nestor

Festvortrag vom 9. März 2019 anlässlich des 20. Jahrestages der Gründung der Hippokratischen Gesellschaft Schweiz   [Download]                       Sehr geehrte Damen und Herren Gestatten Sie mir eine persönliche Vorbemerkung. Mein Vater war Offizier der «Grossdeutschen Wehrmacht», der 1943 während der … Weiterlesen

Friede herrscht nicht, er muss gestiftet werden – siebzig Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

17. Dezember 2018 Moritz Nestor

Friede herrscht nicht, er muss gestiftet werden     Am 10. Dezember 1948, vor 70 Jahren, verkündete die Witwe des vormaligen US-Präsidenten, Eleanore Roosevelt, in der UNO feierlich die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Auch die USA, die bereits die Welt mit der Atombombe bedrohten, unterschrieben sie. Der Tag wird seit … Weiterlesen

Das naturrechtliche Vermächtnis von Thomas Jefferson: «Pflegt deshalb den Geist unseres Volkes und haltet seine Achtsamkeit wach.»

Zitatauswahl Moritz Nestor

«Pflegt deshalb den Geist unseres Volkes und haltet seine Achtsamkeit wach. … Wenn das Volk einmal den öffentlichen Angelegenheiten gegenüber gleichgültig wird, dann werden Sie und ich, der Kongress und die einzelstaatlichen Parlamente, die Richter und die Gouverneure alle zu Wölfen werden.»   «Ich bin überzeugt, dass in Gesellschaften, die … Weiterlesen

«Alle Menschen sind frei und gleich an Würde …» Teil 2. Für eine anthropologische Begründung der Menschenrechte

1997 Joachim Hoefele

  (1) Vortrag, gehalten 1997 an der Pädagogischen Schulungswoche des Vereins zur Förderung der Psychologischen Menschenkenntnis VPM (2) Artikel in Standpunkt Nr. 1/88, Zeitung des Studenten Forums an der Universität Zürich PDF-Version   In der letzten Ausgabe des Standpunkt (11/97) wurde der erste Teil des Artikels „Alle Menschen sind frei … Weiterlesen

«Alle Menschen sind frei und gleich an Würde …» Teil 1. Zur Kritik der linken Menschenrechtskritik

1997 Joachim Hoefele

(1) Vortrag, gehalten 1997 an der Pädagogischen Schulungswoche des Vereins zur Förderung der Psychologischen Menschenkenntnis VPM (2) Artikel in «Standpunkt», Nr. 11/97, Zeitung des Studenten Forums an der Universität Zürich PDF-Version   In früheren Ausgaben des „Standpunkt“ wurde eine Reihe von Artikeln zum Thema Menschenrechte veröffentlicht. Angesichts der weltweiten Missachtung … Weiterlesen

Angela Merkel: «Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit»

16. Mai 2005 Zitatauswahl Moritz Nestor

Aus der Rede der Vorsitzenden der CDU Deutschlands, Angela Merkel, anlässlich der Festveranstaltung „60 Jahre CDU“ am 16. Juni 2005, Berlin „Die Verantwortung Deutschlands für die europäische Einigung, für die transatlantische Partnerschaft, für die Existenz Israels – all das gehört zum Kern der Staatsräson unseres Landes und zur Räson unserer Partei.“ … Weiterlesen

Wirtschaft muss die Dienerin der Menschenwürde sein – nicht «freie» Märkte, sondern mitmenschlich geordnete

22. Mai 2002 Moritz Nestor

„Globalisierung“ ist ein ständiger wirtschaftlicher Überlebens- und Konkurrenzkampf und Konzentrationsprozess unter den internationalen Konzernen und innerhalb der Hochfinanz, dessen einziges Gesetz das „Recht des Stärkeren“ ist. Dabei versteckt sich die Globalisierung gerne hinter Etiketten wie „Freiheit“, „Liberalismus“, „Privatisierung“. Sie hat aber radikal gebrochen mit dem echten Liberalismus eines Adam Smith … Weiterlesen

Podiumsgespräch im Theater an der Winkelwiese: Alberto Bondolfi für «Liberalisierung» der Tötung auf Verlangen

3. Februar 1998 Moritz Nestor

Zu Beginn der Euthanasiedebatte, sagt Bondolfi, habe man noch grundsätzlich gestritten: Recht auf Leben versus Recht auf Tod. Heute sei man «tiefer eingedrungen». Er sei grundsätzlich für eine Liberalisierung der «Tötung auf Verlangen» (Art. 114 StGB) Er stimmt mir zu, es könne kein «Recht auf Tötung» im Gesetz verankert werden. Es könne … Weiterlesen