Oktober 1940: geplantes «Gesetz über die Sterbehilfe bei unheilbar Kranken»

Zusammenstellung der Dokumente Moritz Nestor

Quellen veröffentlicht in: Roth, Karl Heinz (Hg.). Erfassung zur Vernichtung. Berlin 1984   «Gesetz über die Sterbehilfe bei unheilbar Kranken» [Oktober 1940] «§ 1   Wer einer unheilbaren, sich oder andere stark belästigenden oder sicher zum Tode führenden Krankheit leidet, kann auf sein ausdrückliches Verlangen mit Genehmigung eines besonders ermächtigten Arztes … Weiterlesen

«Aber sein Vaterland hat keiner verloren, der es nicht innerlich aufgibt» – Konrad Heidens Bericht über das Judenpogrom 1938

März 2017 Moritz Nestor

«Aber sein Vaterland hat keiner verloren, der es nicht innerlich aufgibt» – Konrad Heidens Bericht über das Judenpogrom 1938     Unklar ist warum. Aber erst 2013, fünfundsiebzig Jahre nach dem nationalsozialistischen Judenpogrom vom 9./10. November 1938 erscheint von Konrad Heiden (1901-1966) unter dem Titel «Eine Nacht im November 1938» … Weiterlesen

Wiedersehen mit der «schönen neuen Welt»

Moritz Nestor

Im „Journal of Medical Ethics“ (Heft 1, 2002) beklagt Julian Savulescu, ein Peter Singer Schüler und Vertreter der ‚liberalen Eugenik‘ aus Australien, die „fehlende Professionalität“ von Ethikkommissionen. Deren Mitglieder seien oft überhaupt nicht imstande, Studien beurteilen zu können, ja sie könnten nicht einmal die betreffende Literatur richtig prüfen. Savulescu fordert daher, die Sitze in den Kommissionen … Weiterlesen

Zitate zur «Euthanasie»

Zitatauswahl Moritz Nestor

Kardinal Faulhaber (München) am 4. November 1936 zu Hitler über die Zwangssterilisation von «Volksschädlingen» (z. B. Schizophrenen, manisch Depressiven etc. !) «Von kirchlicher Seite wird dem Staat nicht verwehrt, im Rahmen des Sittengesetzes in gerechter Notwehr diese Schädlinge der Volksgemeinschaft fernzuhalten. In diesem Obersatz sind wir uns einig. Wir gehen … Weiterlesen

Hitlers Leibarzt Karl Brandt während des Nürnberger Ärzteprozesses – die gleiche Argumentation wie heutige «Sterbehelfer»

Moritz Nestor

Hitlers Leibarzt Karl Brandt während des Nürnberger Ärzteprozesses – die gleiche Argumentation wie heutige «Sterbehelfer»   Patiententötung „kann unmenschlich aussehen. Es liegt dies aber in der Durchführung als solcher„, [1] weil zum Beispiel Angehörigen zwei Urnen mit der angeblichen Asche ihres verstorbenen Angehörigen zugeschickt worden seien. Das sei „bedauerlich, aber … Weiterlesen

Hitlers «Gesetz über die Sterbehilfe bei unheilbar Kranken» von 1940

Zitatauswahl Moritz Nestor

Die Erhaltung des Lebens von Menschen, die wegen einer unheilbaren Krankheit ein Ende ihrer Qualen herbeisehnen oder infolge unheilbar chronischen Leidens zum schaffenden Leben unfähig sind … [Weiterer Wortlauf unbekannt, sinngemäss: … ist mit den sittlichen Normen der Volksgemeinschaft nicht zu vereinbaren.] § 1 Wer an einer unheilbaren, sich oder … Weiterlesen

Nationalsozialistische ‚Tötungen auf Verlangen‘

Zitatauswahl Moritz Nestor

«Es ist wenig bekannt, aber die Institution, die ab August 1939 für die Tötung behinderter Kinder verantwortlich war, der „Reichsausschuss zur wissenschaftlichen Erfassung erb- und anlagebedingter schwerer Leiden“, organisierte auch Tötungen auf Verlangen. In Norddeutschland wurden sie in der Heil- und Pflegeanstalt Uchtspringe bei Stendal vollzogen.» Quelle: Aussage von Hans … Weiterlesen

Das zynische Leben des «Dr. Tod» – US-amerikanische Schützenhilfe für die Schweizer «Euthanasie»bewegung

8. Dezember 1998 Moritz Nestor

Die Agenda der «Internationalen des würdigen Sterbens» zeigt klare Planung: In der zweiten Hälfte des Jahres 1998 findet in der Schweiz der Weltkongress der «Euthanasie»gesellschaften statt. Pünktlich hierzu einigt sich die parlamentarische Arbeitsgruppe «Sterbehilfe» der Schweizer Regierung: Patiententötungen durch jedermann, der sich als «hilfloser Helfer» fühlt, solle in Zukunft straffrei … Weiterlesen

Wenn der Mensch zu teuer wird …!

9. März 1997 Moritz Nestor

Die Fa. Hoechst und die US-amerikanische Universität von Michigan haben unlängst mit dem unsittlichen Patent auf eine neue Giftmischung für die Tötung von Patienten von sich reden gemacht hatte (vgl. Zeit-Fragen Nr. ….). Auch in der Computerbranche scheint längst die Skrupellosigkeit erwacht zu sein, an den Folgen der „Euthanasiekampagne“ gut … Weiterlesen

Verwendung des Begriffes «Seuche» zur Verächtlichmachung von Menschen im «Dritten Reich»

1994 Zitatauswahl Moritz Nestor

Der Stürmer. Sondernummer 1., 12. Jahr, Nürnberg Mai 1934 S. 2: Artikel „Der Kampf des Stürmer“ Die Welt soll vom jüdischen Volk als einer „Völkerpest“ befreit werden. S. 12: Artikel „Mordplan gegen Adolf Hitler“ Man müsse die „jüdische Weltpest unschädlich“ machen.     Der Stürmer. 11. Jahr. Nr. 42. Nürnberg … Weiterlesen

1940 Fritz Lenz: «Die Definition der Begriffe Krankheit und Gesundheit wird zweckmäßig letzten Endes … auf die der Rasse bezogen.»

1940 Zitatauswahl Moritz Nestor

Lenz, Fritz. Allgemeines über Krankheit und krankhafte Erbanlagen. In: Baur-Fischer-Lenz. Menschliche Erblehre und Rassenhygiene. Band I, 2. Hälfte. Erbpathologie. München/berlin 1940 [Lehrbuch für Ärzte]   S. 1 «Es ist kennzeichnend für lebende Wesen, daß sie in ihrer Bauart und in ihren Reaktionsweisen im allgemeinen an ihre Umwelt angepaßt sind; [. . .] Nicht … Weiterlesen